Fußreflexzonentherapie

Die Reflexzonentherapie am Fuß ist eine wissenschaftlich  manuelle Behandlungsmethode von bestimmten Zonen am Fuß. Diese spiegeln den gesamten menschlichen Organismus wider. Somit hat der behandelnde Fußreflexzonentherapeut Einfluss auf alle Systeme des menschlichen Körpers.

„Hominis Imago in Pedibus“ (das Abbild des Menschen in den Füßen) ist das entsprechende Leitbild dieser Therapieform .Nur entsprechend ausgebildete Therapeuten sind in der Lage folgende exemplarisch ausgesuchte Krankheitsbilder auf diesem Wege zu behandeln:

  • Schmerzen und Erkrankungen an der Wirbelsäule
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Störung des Verdauungstrakts
  • Erkrankungen bzw. Belastungen der Niere und Blase
  • Unterleibsbeschwerden z.B. Menstruationsbeschwerden
  • Prostataleiden
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Erkrankung der Atemwege
  • Allergien
  • Beschwerden in der Schwangerschaft

 

Zusätzliche Informationen